Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum Dippoldiswalde

staunen, erkunden, lernen

Das Lohgerbermuseum befindet sich in einer um 1750 erbauten Lohgerberei. Zu dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäudekomplex gehören ein barockes Wohnhaus der Gerberfamilie Ulbrich und die originalgetreu rekonstruierte dreigeschossige Lohgerberwerkstatt. Das Museum verfügt über Ausstellungsräume, die nicht nur die wertvolle Sammlung zum lederherstellenden Gewerbe zeigen, sondern auch die Stadtgeschichte von Dippoldiswalde und die Bildende Kunst im Osterzgebirge. Die ständigen Ausstellungen werden durch wechselnde Sonderausstellungen ergänzt.

mehr Informationen

Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum Dippoldiswalde

Herzlich willkommen!

Das Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum Dippoldiswalde befindet sich in einer alten, um 1750 erbauten Lohgerberei. Zu dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäudekomplex gehören ein barockes Wohnhaus der Gerberfamilie, die dreigeschossige Lohgerberwerkstatt und ein Zwischenbau.

Das Museum wurde 1975 gegründet. Die ständigen Ausstellungen sind fachspezifisch gegliedert in die Abteilungen Gerberhandwerk und Lederindustrie, Stadtgeschichte und Bildende Kunst des Osterzgebirges.

Ein Besuch, der sich lohnt!

Die wichtigsten Säulen des Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseums in Dippoldiswalde

Führungen können zu den jeweiligen Abteilungen: Stadtgeschichte, Lohgerberhandwerk, Bildende Kunst und Sonderausstellungen bestellt werden.

Lohgerberhandwerk

Die museale Nutzung einer originalgetreu rekonstruierten Lohgerberwerkstatt aus dem 18. Jahrhundert, als ruhende Schauanlage ist einmalig in Europa.

Stadtgeschichte

Zu sehen ist eine Vielfalt interessanter Exponate, welche die stadtgeschichtliche Entwicklung von Dippoldiswalde dokumentieren. Die älteste Urkunde, in der die Stadt genannt wird, stammt aus dem Jahre 1218.

Bildende Kunst

Die Sammlung Bildende Kunst des Dippoldiswalder Museums verfügt über Arbeiten zum Thema "Menschen und Landschaft des Osterzgebirges".

Sonderausstellung

Zu verschiedenen Themenbereichen der Stadt, des Osterzgebirges und der Bildenden Kunst.

Bergbaumuseum MiBERZ im Schloss

Kirchplatz 8
01744 Dippoldiswalde                     

Telefon: 03504-612629
E-Mail: info(at)miberz.de

zur Webseite

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr