Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum Dippoldiswalde


Termine


 

Sonnabend, 14. Januar 2017 bis Sonnabend, 30. Dezember 2017
in Dippoldiswalde, Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Curt Querner und Joachim Wünsch / Porträt - Landschaft - Akt

Kabinettausstellung /Curt Querner und Joachim Wünsch / Porträt - Landschaft - Akt

eMail

( 29.12.2016, 15.12 Uhr)


 

Sammlung Klinkewitz - Kabinettausstellung

In einer Kabinettausstellung wird Spielzeug aus der umfangreichen Sammlung von Eberhard Klinkewitz aus Dresden gezeigt. Darunter sind Puppenstuben und Kaufmannsläden, die die Herzen der Besucher erfreuen.

( 13.06.2017, 13.29 Uhr)


 

BÖHMENBILDER von Eberhard von der Erde in der Osterzgebirgsgalerie

Eberhard von der Erde, Landschafte der Grenzregion Böhmen/Sachsen - Gemälde/ Eröffnung der Ausstellung 29. Juli 2017 15 Uhr

( 14.07.2017, 14.05 Uhr)


 

Donnerstag, 28. September 2017, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr
in Dippoldiswalde, Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Vortragsreihe in der Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Vortrag am Donnerstag/Dr. Siegfried Gerhardt, Kipsdorf
"Die Schellerhauer Chronik, ein Stück festgeschriebene Heimatgeschichte"

eMail

( 13.11.2016, 14.11 Uhr)


 

Dienstag, 03. Oktober 2017, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
in Dippoldiswalde, Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum

6. Kunsthandwerkermarkt im Lohgerbermuseum

6. Kunsthandwerkermarkt in Dipp's.
Unsere Stadt war in den vergangenen Jahrhunderten schon immer von Handwerk geprägt. Und der Bergbau, dessen sich Dippoldiswalde rühmt, brauchte ja auch die Erzeugnisse der Schmiede, Töpfer, Zimmerleute, Tischler, Seiler, Tuchmacher, Schneider, Schuster und vieler anderer mehr. Im Verlaufe der Zeit stellten diese aber nicht nur rein praktisch verwendbare Gebrauchserzeugnisse, sondern auch vom Stil der jeweiligen Zeit geprägte künstlerische Arbeiten nach eigenen Entwürfen her, die meist Unikate waren. Dies hat sich bis zur heutigen Zeit bewahrt. Die Erhaltung traditioneller handwerklicher Techniken in seiner breiten Vielfalt wird im Dippser Museum seit einigen Jahren anschaulich und erlebbar gemacht. Auch in diesem Jahr können Sie dieses wieder in allen Räumen des Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseums sehen, erleben und anfassen (außer beim Schmied natürlich). Von Arbeiten aus Stein und Holz über bildliche Kunst und selbstgemachte Bücher, bis hin zu Keramik und Porzellan sowie Schmuck in verschiedensten Variationen präsentieren Museumsbeirat und Lohgerbermuseum eine große Breite kunsthandwerklicher Arbeiten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 3.Oktober 2017 von 10 bis 18 Uhr in unserem Museum.Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt mit verschiedenen Kaffeesorten, handgemachtem Kuchen und leckeres vom Grill. Und für die Ohren gibt es auch handgemachte Live-Musik. Viel Freude.Es gelten die normalen Eintrittspreise unseres Museums.

Werner Irmscher/ Museumsbeiratsmitglied

eMail

( 08.08.2017, 10.01 Uhr)


 

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr
in Dippoldiswalde, Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Vortragsreihe in der Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Vortrag am Donnerstag/Eckhart Böhm, Dippoldiswalde "Der Turm unserer Stadtkirche - geheimnisvoll und ehrwürdig"

eMail

( 22.01.2017, 11.10 Uhr)


 

Sonnabend, 04. November 2017 bis Mittwoch, 28. Februar 2018
in Dippoldiswalde, Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseum

Weihnachtsausstellung

Unser Museum als Weihnachtshaus

( 29.12.2016, 15.02 Uhr)


 

Sonnabend, 04. November 2017, 10.00 Uhr bis Mittwoch, 28. Februar 2018, 17.00 Uhr
in Dippoldiswalde,

Sammlung Klinkewitz - Kabinettausstellung Weihnachten

Eberhard Klinkewitz Dresden - aus der Sammlung Klinkewitz in einer Kabinettausstellung zur großen Weihnachtsausstellung im Museum

( 05.05.2017, 11.41 Uhr)


 

Sonnabend, 02. Dezember 2017, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr
in Dippoldiswalde, Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Vorweihnachtsstunde in der Osterzgebirgsgalerie im Schloss Dippoldiswalde

Am Sonnabend/ Vorweihnachtliche Stunde mit weihnachtlicher Musik und Weihnachtsgeschichten

eMail

( 13.11.2016, 14.30 Uhr)


 

 

 


Gefördert vom Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge und von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden